Pflege für die Pfotenballen des Hundes

Pflege für die Pfotenballen des hundes sowie für stellen, die dem schädlichen einfluss von umweltbedingungen ausgesetzt sind.

Eingerissene Pfotenballen sind ein recht häufiges Problem, mit dem Hundebesitzer zu kämpfen haben. Das geschieht, weil die Hundepfoten ständig ungeschützt dem Kontakt mit dem Untergrund ausgesetzt sind, was der Grund für Reizungen und Verletzungen sein kann. Besonders anfällig sind Hunde, die in städtischen Ballungsgebieten wohnen, wo sie ständig auf Beton- und Asphaltboden laufen. Auch Wachhunde, im Sport laufende und Rettungshunde, die unter Extrembedingungen arbeiten, wo die Abnutzung der Pfotenballen oder Abriebe der Haut eine häufige Erscheinung sind, sind anfällig.
Eine außergewöhnlich schwere Zeit für Hundepfoten sowie ausgesetzte Stellen wie: Enden der Ohrmuscheln, Schwanz, Hodensackgegend ist die Winterzeit. Temperaturänderungen, mit Salz, Kies oder Sand bestreute Gehwege haben einen sehr ungünstigen Einfluss auf unseren Hund. Auch der Sommer verschont unsere Tiere nicht, stark aufgeheizter Asphalt verbrennt die Ballen, was Verletzungen und Schmerzen verursacht.

Charakteristische symptome von verletzten pfotenballen:

  • Schmerzhaftigkeit der Pfotenunterseite (durch sanftes Drücken des Pfotenballens überprüfen)
  • plötzliche Lahmheit (der Hund bleibt auf einer Pfote oder abwechselnd auf allen Pfoten hängen)
  • sichtbare Risse auf der Oberfläche der Pfotenballen
  • Entzündungszustände in der Pfotenballengegend
  • Hinsetzen während des Spaziergangs, Jaulen, Gewinsel während des Gehens,
  • Schlecken oder Beißen der Pfotenballen oder ihrer Gegend.

Um Ihren Erwartungen entgegenzukommen haben wir ein zu 100 % aus natürlichen Rohstoffen hergestelltes Präparat erschaffen. Rinderfett als Basis der Präparate zeichnet sich durch eine dichte Konsistenz und vollständiges Einziehen in die zu schützenden Stellen, im Gegensatz zu Präparaten auf Vaselinbasis. Der Einsatz eines intensiven Lorbeerblattextrakts belebt den Blutkreislauf. Die im Tran, Bienenwachs und Olivenöl enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe hingegen unterstützen die Schutz- und Regenerationsprozesse.